© Volker Beindorf, Details

Volker Beindorf

Fundstücke

 

Alle meine Bilder beruhen auf Fundstücken. Auf zufällig gefundenen Formen oder Strukturen, auf  Gegenständen oder Teilen von ihnen, auf Ausschnitten aus der Wirklichkeit, die mir begegnet und von denen etwas in mir haften geblieben ist:

bildhafte Eindrücke von Dingen, von Oberflächenstrukturen, von Orten, fotografiert, gezeichnet, als Vorlage für eine Radierung verwendet.

Oder Stoff, Gewebe, organisches Material für Abdrücke in den weichen Ätzgrund.

 

Oder zufällig entstandene Kratzer auf der Radierplatte. Spuren eben. Spuren, die mich durch ihre Form, ihre Farbe, ihre Stofflichkeit oder ihre Struktur in ihren Bann gezogen haben.

 

Oder einfacher: mir zunächst einmal aufgefallen sind, mein Interesse geweckt haben, mich davon überzeugt haben, mich mit ihnen zu beschäftigen. Sie anzusehen, genau anzusehen. Und manchmal zu erforschen, was sich möglicherweise in ihnen verbirgt.

 

Oder vielleicht: was ich in ihnen sehen möchte, in ihnen finden kann, wenn ich genau hinschaue und das Gesehene zeichnerisch ergänze, erweitere, vollständig werden lasse.

 

mehr erfahren »